PLATZ DA!, Raketenrutsche und ein Weltraumgarten

Zurück zur Übersicht

17.07.2011

Für die Mädchen und Jungen im Kinder- und Familienzentrum Regenbogenhaus in Bremen-Tenever hat der Spielplatz jetzt eine neue Attraktion. Auf dem Gelände wurde eine Raketenrutsche und ein Weltraumgarten eingeweiht.

Die neue Rutsche sieht aus wie eine Rakete

Die Idee zu den neuen Spielgeräten stammt von den Kindern selbst. Im Rahmen des Wettbewerbs „Bremens Kinder greifen nach den Sternen“ entwickelten sie ihre Wünsche. Leider fehlte ihnen aber das Geld für die Realisierung ihres Projektes.

Als Ersatz für die fehlende Hilfe durch außerirdische Besucher konnte die vom GOFUS e.V. getragene Aktion PLATZ DA! helfen. 8000 Euro ermöglichten die Umsetzung des galaktischen Spielplatzes.

Als Paten brachte PLATZ DA! auch gleich einen prominenten Bremer mit: Den aus seiner Zeit beim SV Werder Bremen bekannten Abwehrspieler Jonny Otten.

Spielplatzpate Jonny Otten schneidet das Absperrband durch


Kaum hatte Jonny Otten das Absperrband durchgeschnitten, nutzten die Kinder ihren neuen Spielplatz. Neben der Raketenrutschbahn warten im Weltraumgarten z.B. große Holzpfähle mit skurrilen Tentatelgewächsen auf die Besucher. Dieses Spielangebot lädt mit Seilen und sich drehenden Holzbalken zum Balancieren ein.

PLATZ DA! wünscht allen Kindern im Regenbogenhaus viel Freude am selbst entworfenen Spielgelände.

Zurück zur Übersicht